Unser Dreigestirn der Session 2017/18

 „Ob Alaaf oder Helau, mir drej komme övver de Bröck
un mache mit üch zusamme Radau“


News

16.1.2018: Karneval in Merzenich


Mehr...

11.1.2018: Seniorenhaus Marienhof Merzenich

Die Senioren vom Marienhof, haben wie jedes Jahr, einen
Weihnachtsbasar durchgeführt. Viel Senioren
haben dafür viel Zeit und Geduld investiert, sie haben gestrickt,
gehäkelt, gebastelt und gemalt und so weiter.
Der Erlös vom Basar kam der Jugend von den Karnevals
und Bühnenfreunden aus Girbelsrath und der K.G.
Jonge vom Berg zu Gute. Frau Laufenberg sagte,
dass sie sich damit bedanken wollten, für unsere jahrelange
Auftritte im Seniorenhaus. In einer gemütlichen Kaffeerunde im
Marienhof, wurde uns dann von Frau Laufenberg je einen
Scheck von 500 € übergeben. Wie heißt es so schön,
"da muss eine alte Frau, sehr lange für stricken".
Wir bedanken uns recht herzlich, für das Geld, was natürlich der
Jugend zu gute kommt, und freuen uns schon jetzt auf unseren
nächsten Auftritt im Seniorenhaus Marienhof.
Der Vorstand und die Jugendabteilung.

 

 


Mehr...

13.12.2017: Ehrenamtsfest 2017

Im Rahmen des Ehrenamtsfest der Gemeinde Merzenich
fand die Sportlerehrung für herausragende sportliche
Leistungen im Jahr 2017 statt. Tänzerinnen der KG Jonge
vom Berg wurden für ihre Erfolge bei der Verbandsmeisterschaft
des Regionalverband Düren geehrt. Jugend-Tanzmariechen
Lena Berger wurde für ihren Verbandsmeistertitel mit der
Bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Die Aktivengarde erzielte den 3. Platz bei der Verbandsmeisterschaft.
Für diese Leistung erhielten ebenfalls die Bronzene Ehrennadel die
Tänzerinnen Elena Breuer, Melina Breuer, Sarah Didolff, Denise Esser,
Michelle Esser, Nele Küpper, Louisa Michalak, Lea Parting,
Kim-Kira Proenen, Julia Schürmann, Denise Schidlowsky, Laura Spiller,
Claudia Werres, Manuela Werres und Christina Wolf.
Die KG Jonge vom Berg gratuliert den ausgezeichneten Mädels
und wünscht viel Erfolg für die Session 2017/2018.

Pressewart Oliver Beyel


Mehr...

27.11.2017: Rosenmontagszug 2018

Die Vorbereitungen für die Gestaltung des Rosenmontagsumzugs
in Merzenich am 12. Februar 2018 laufen bereits. Alle interessierten
Teilnehmer, ob es sich um motorisierte Fahrzeuge oder Fußgruppen
handelt, werden gebeten, sich beim Zugleiter der KG Jonge vom Berg,
Ludwig Heller, Tel. 36389, anzumelden.
Für alle beim Umzug eingesetzten Fahrzeuge muss eine Erklärung
des Haftpflichtversicherers vorgelegt werden, durch die bestätigt wird,
dass für das Fahrzeug auch beim Einsatz im Karnevalsumzug
Versicherungsschutz gewährt wird. Achtung! Die Versicherungsbestätigung
kann im Normalfall ca. 4 Wochen in Anspruch nehmen. Darum bitte
rechtzeitig beantragen! Die gleiche Vorschrift gilt auch für PKW-Anhänger.
Zusätzlich ist eine Kopie des Fahrzeugscheins einzureichen. Bitte reichen
Sie die Fahrzeugunterlagen komplett und für alle Fahrzeuge vollständig
beim Zugleiter Ludwig Heller ein. Die Fahrzeugunterlagen sind spätestens
bis zum 26. Januar 2018
vorzulegen. Später angemeldete Fahrzeuge
können leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Für jedes Fahrzeug bzw. jede Fahrzeugkombination ist eine
Wagenbauerklärung vorzulegen. Diese Erklärung liegt beim
Zugleiter Ludwig Heller zur Unterschrift bereit.

Der Rosenmontagszug nimmt wieder den gleichen Weg
wie in den vergangenen beiden Jahren:

Bahnstraße, Dürener Straße, Lindenplatz, Bergstr.,
Steinweg, Poolplatz, Weinberg, Jahnstr., Bahnstr.

Die Formierung der Zugaufstellung wird um 12:30 Uhr auf dem
Schützenplatz, Bahnstraße stattfinden. Zum gleichen Zeitpunkt
findet auch die Verteilung des Wurfmaterials (Kamelle) statt.
Nicht angemeldete Gruppen können bei der Verteilung des
Wurfmaterials nicht berücksichtigt werden. Nicht angemeldete
Fahrzeuge können mangels Versicherungsschutz nicht am Umzug
teilnehmen. Der Rosenmontagsumzug setzt sich um 13:30 Uhr
in Bewegung.

Pressewart Oliver Beyel


Mehr...

27.11.2017: Proklamation 21017

Die KG Jonge vom Berg Merzenich feierte am Freitag, 17. November 2017,
ihre große Karnevalssitzung und Prinzenproklamation. Das Vorprogramm
zeigte einen Querschnitt durch die Jugendabteilung mit vielumjubelten
Auftritten der Bambinogarde, Jugendgarde und der Juniorengarde.
Unser neues Jugend-Mariechen Mara Wolf und unser neues
Jugend-Tanzpaar Jan Haupt und Julie Engelbert hatten ihren
ersten Auftritt auf der heimischen Bühne. Jugendwartin Sonja Effertz
nutzte die Gelegenheit und stellte die Kinder samt Jugendvorstand
und Trainer- und Betreuerinnen dem Publikum vor. Alle Kinder haben
ihre Sache auf der großen Bühne ganz toll gemacht.

Um 19:00 Uhr hieß es dann „Abschied nehmen“ für unsere scheidenden
Tollitäten, Prinz Matthias IV. und Prinzessin Irene II. (Höhn).
Gemeinsam mit ihren Adjutanten Marga Schrickel, Sonja Effertz
und Peter-August Hamacher verabschiedeten sie sich in einer Ansprache
von den Merzenicher Jecken. Die KG Jonge vom Berg Merzenich bedankt
sich noch einmal ganz herzlich beim Prinzenpaar und ihren Adjutanten für
die schöne Session 2016/2017! Die Merzenicher Kinder werden sicherlich
den Bälleregen in Erinnerung behalten, der am Rosenmontag vom
Prinzenpaar über Merzenich geschickt wurde. Standesgemäß
verabschiedet wurden sie mit einem Ehrentanz von unserem
Jugend-Tanzmariechen Lena Berger.

Es folgte der offizielle Höhepunkt des Abends, die Inthronisation
des zweiten Merzenicher Herrendreigestirns. Unter den Klängen
des Tambourcorps Merzenich und unter großem Jubel des
Publikums zog das designierte Dreigestirn
Prinz Michael I. (Dohmes), Bauer Rüdiger I. (Naas) und
Jungfrau Daniela I. (Daniel Kaiser) in das ausverkaufte
Festzelt an der Bahnstraße ein.

Präsident Ado Giesen wurde schon sichtlich nervös ob des
langen Einmarschs der neuen Tollitäten, die massenhaft
Lebkuchenherzen unters Volk brachten. Die Proklamation
übernahmen Bürgermeister Georg Gelhausen,
Pastor Heinz-Dieter Hamachers und Ortsvorsteher Dirk Guder,
die für alle drei Tollitäten die richtigen Worte fanden.
Das Dreigestirn stellte sich in einer Rede dem Merzenicher
Publikum selbst vor und gab sein Motto für die Session 2017/2018 bekannt:

„Ob Alaaf oder Helau, mir drei komme övver de Bröck
un mache mit üch zosamme Radau“

Ihre Herkunft aus Morschenich-Neu hat das Dreigestirn in ihrem
Sessionslied verarbeitet, das beim Publikum hervorragend ankam
und das Zeug zum Ohrwurm der Session 2017/2018 hat,
zumindest in der Gemeinde Merzenich. Vielen Dank an dieser
Stelle an den Komponisten Ralf Drehsen!

Unterstützt wird das Dreigestirn auf und hinter der Bühne von
ihren Ehefrauen Inga, Kirsten und Christiane. Seitens der KG
stehen als Adjutant Oliver Beyel sowie unser langjähriger,
erfahrener Tollitätenfahrer Hermann-Josef Schrickel parat.

Wir freuen uns auf eine tolle Session mit dem Dreigestirn in
Merzenich und Umgebung! Die Aufwartung der Ehrengäste,
Vertretern der Ortsvereine und befreundeten Karnevalsgesellschaften
aus nah und fern war wirklich beeindruckend. Wir, besonders die
neuen Tollitäten, haben uns sehr über die vielen Glückwünsche
und die Wertschätzung für das Dreigestirn gefreut.
Präsident Ado Giesen stellte im Rahmen des offiziellen Teils
auch den neuen Sessionsorden vor. Der Orden ist in dieser
Session dem 1. FC Köln Fanclub Merzenich gewidmet, der
im Jahr 2017 sein 50-jähriges Bestehen feierte und somit als
der älteste offizielle Fanclub des 1. FC Köln gillt.

Den Ehrentanz für unsere Tollitäten übernahm unser
Aktiven-Tanzmariechen Larissa Steiner, die an diesem
Abend ihren letzten Tanz zeigte. Larissa hat 12 Jahre
lang für die KG Jonge vom Berg Merzenich unzählige
Tanzturniere und Auftritte absolviert. Dafür danken wir Dir,
liebe Larissa, ganz herzlich und freuen uns um so mehr,
dass Du Dein Wissen in Deiner neuen Funktion als Trainerin
an die Kinder der KG weitergibst. Larissa ließ es sich nicht
nehmen, ihren beiden Trainerinnen Carolina Büchel und
Sabrina Brandt per Mikrofon auf der Bühne für ihre 12 Jahre
währende Unterstützung zu danken und diesem Dank
möchte sich die KG selbstverständlich anschließen.

[Aktivenmarichen Larissa Steiner sagt „DANKE“ an ihre Trainerinnen,
links Caro Büchel, rechts Sabrina Brandt]

Nachdem die offizielle Proklamation vollzogen war, konnten
sich unsere neuen Tollitäten unter das närrische Volk mischen
und das vom Literaten Markus Giesen hervorragend
zusammengestellte Programm der Karnevalssitzung genießen.
Präsident Ado Giesen leitete routiniert durch den Abend und konnte
zahlreiche Künstler des rheinischen Karnevals auf der Bühne begrüßen.
Eisbrecher war in diesem Jahr der Redner „Ne Knallkopp“, der mit
seinem trockenen Humor die Lacher auf seiner Seite hatte. Im
Anschluss heizte die Musikgruppe „Brings“ dem Publikum eine Stunde
lang ein. Die fantastische Stimmung sollte den ganzen Abend über bis
zum Ende der Sitzung anhalten und alle waren sich einig, dass es
wieder mal ein sehr schöner Abend gewesen ist. Als weitere Künstler
konnten wir unsere Aktivengarde, das Rednerduo „Willi & Ernst“,
die Musikgruppen „Domstürmer“ und „Räuber“ sowie die
Cheerleader des 1. FC Köln begrüßen.

Ein weiterer Höhepunkt, mit einem lachenden und einem
weinenden Auge, war der Auftritt unserer Damenschautanzgruppe
„Ladykracher“. Nach 13 Jahren beendeten die „Ladykracher“ ihre
aktive Tanzkarriere. Die KG bedankte sich mit einem kulinarischen
Gutschein für die jahrelange hervorragende Repräsentation und
Begleitung auf zahllosen Auftritten. Edith Regen fand stellvertretend
für die „Ladykracher“ zum Abschied die richtigen Worte und bedankte
sich vor allen Dingen bei Trainerin Anja Menk, die die Gruppe von
der ersten Minute an als Trainerin zu Höchstleistungen motiviert hat.
Auch an Anja ein außerordentlicher Dank seitens der KG. Wir sind froh,
dass Du weiterhin als Trainerin und Betreuerin in der
Jugendabteilung dabei bist.



Zum Abschluss richtete Präsident Ado Giesen noch Dankesworte
an die zahlreichen Helferinnen und Helfern, die auch die diesjährige
Prinzenproklamation wieder zu einem Erfolg haben werden lassen
Schon heute möchten wir auf unsere nächste Prinzenproklamation
am Freitag, 16. November 2018 hinweisen. Die Kartenreservierung
ist bereits im vollen Gange. Nähere Informationen zum Programm
und zur Reservierung finden Sie auf der Homepage. Ein Highlight
wird sicherlich die Gruppe „Höhner“ sein, die wir nach vielen Jahren
Abstinenz endlich wieder in Merzenich begrüßen können.

Pressewart Oliver Beyel

 

 


Mehr...

Ältere News anzeigen